AustrianMassage Praxis für Heilmassage und gewerbliche Massage Martin Furchheim
AustrianMassagePraxis für Heilmassage und gewerbliche MassageMartin Furchheim

Was kosten die Therapien und wie wird verrechnet?

Die Behandlungen werden direkt, nach jeder Behandlung, mit dem Patienten verrechnet. Falls Ihre Krankenkasse einen Zuschuß bewilligt hat, können Sie diesen nach Abschluß der Behandlungsserie bei der Kasse, unter Vorlage der Endabrechnung, beantragen. Die Zuschüsse sind je nach Kasse und Patient unterschiedlich, sprechen Sie daher mit Ihrer Krankenkasse.

Zuweisung

Die medizinische Notwendigkeit der Therapie wird ausschließlich durch Ärzte festgestellt und auch verordnet, außer bei präventiven Maßnahmen. Die Zuweisung zur Heilmassage erfolgt durch Ihren behandelnden Arzt. Die vom Arzt ausgestellte Verordnung für Heilmassage mit Hausbesuch reichen Sie am besten noch vor Beginn der Behandlung bei Ihrer Krankenkasse zur Bewilligung ein, um sicherzustellen, einen Teil der Behandlungskosten rückerstattet zu bekommen.

Beratung und Prävention ohne Zuweisung

Beratung, Prävention sowie Massagen am gesunden Menschen können Sie auch ohne Zuweisung in Anspruch nehmen. In diesem Fall müssen Sie die Kosten für die Betreuung zur Gänze selbst tragen.

Erstbesuch

Bitte bringen Sie zum Erstbesuch

 

  • Ihren amtlichen Lichtbildausweis (Reisepaß, Personalausweis, Führerschein),
  • die Verordnung Ihres Arztes (Diagnose, Therapie, Hausbesuch) und
  • aktuelle Befunde sowie Röntgenbilder, MRTs, CTs, KH-Berichte etc.

 

mit.

 

Außerdem empfehlen wir Ihnen, bequeme Kleidung zu tragen sowie ein Hand- und/oder Badetuch mitzunehmen. Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Hier finden Sie mich

AustrianMassage

Praxis für Heilmassage und gewerbliche Massage


Smetanagasse 4
A-3151 St. Georgen

Ramsauer Str. 13

A-3170 Hainfeld

Termine

Rufen Sie mich einfach an:

+43 (0) 680 1149902

 

Oder mailen Sie mir:

info@furchheim.org

 

Oder benutzen Sie mein Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2017 Martin Furchheim